Über uns

Institution Steirerhof

Die altbekannte Institution Steirerhof in Sankt Veit an der Glan wurde im Juni 2012 wiedereröffnet. Das Ambiente des urigen Bierlokals blieb durch die angepaßte Neugestaltung erhalten und lädt zu geselligem Beisammensein ein.

 

Ob in der gemütlichen Gaststube, der urigen Laube oder im schattigen Gastgarten, für jeden findet sich ein passendes Plätzchen. Auch ein separates Extrastüberl steht für Sie und Ihre Gesellschaft zu Verfügung. Parkmöglichkeiten finden Sie in unserem Innenhof. Wenn Sie sich unseren Bierspezialitäten ausführlicher widmen wollen, wir sind zu Fuß in nur wenigen Minuten vom Stadtzentrum erreichbar.

 

Das Bierlokal

Wimitzer Quellwasser - nur das Beste für unser Wimitz Bräu!

 

Neben der Braukunst entscheidet vor allem die Qualität der verwendeten Rohstoffe über die Qualität des Endproduktes. Deshalb wird in unserer Brauerei nur BIO-Bier gebraut. Genießen Sie Wimitz Bräu, das etwas dunklere und herbere Wimitz Spezial "Lemisch" oder unser Wimitz Weißbier.

 

Wimitzer Quellwasser verwenden wir aber nicht nur zum Brauen unserer Biere, auch Kaffee und Tee werden damit zubereitet. Natürlich erhalten Sie Wimitz Soda und Wimitz pur für Fruchtsäfte und Limonaden oder einfach pur als Durstlöscher.

 

Hausmannskost und mehr

Als traditionelles Bierlokal bieten wir Ihnen bodenständige Speisen. Unter Miteinbeziehung regionaler und saisonaler Produkte verwöhnen Sie unsere Küchenchefs Günter und Bernardo mit abwechslungsreichen Mittagsmenüs,  verschiedenen Hauptspeisen, kalten Gerichten, Bauernbroten und natürlich selbstgemachten Süßspeisen für Naschkatzen. Vegetarier kommen auch beim Mittagsmenü nicht zu kurz, da wir täglich fleischlose Speisen anbieten. Sonntags erwartet Sie ein Genießer-Menü.

 

Unraffiniertes Salz - Sowohl in den Salzmühlen an unseren Tischen als auch in der Zubereitung unserer Speisen verwenden wir unraffiniertes Meersalz bzw. Ursalz ohne Zusatzstoffe und Rieselhilfen.

 

 

Steirerhof, Sankt Veit, Wirtshaus, Wimitzer Bier, Wimitz Bräu, Hausmannskost